• Lossprechungsfeier

  • AZUBI WANTED

  • Dein Praktikum

  • Lehrstellen

Bauherren im Wohnungsbau setzen auf erneuerbare Energien


Quelle: BauInfoConsult

Quelle: BauInfoConsult

In jeder zweiten Neubauimmobilie aus dem Jahr 2014 steht eine Gasheizung. Gas bleibt also die dominante Heiztechnologie – doch die Erneuerbaren sind auf dem Vormarsch. In 38,5 Prozent aller 2014 fertiggestellten Wohnhäuser sorgen regenerative Energien als primäre Energiequelle für die Raumwärme. Vor allem Luft-Wasser-Wärmepumpen und Erdwärmepumpen waren bei den Bauherren beliebt.

 

Ergebnisse der Marktforschung von BauInfoConsult zeigen außerdem: Auch als Kombinationstechnologie sind erneuerbare Energien im Neubau besonders gefragt. Die wichtigsten erneuerbaren Energiequellen für die primäre Gebäudeheizung von neuen Wohngebäuden waren 2014 die Umwelt- und Geothermie. Zusammen erreichten sie einen Anteil im Neubau von 31,8 Prozent.

 

Aktuell dürfte die Wärmepumpe bei Bauherren noch populärer sein: Ostern 2015 sind die Fördersätze für Wärmepumpen im Rahmen des Marktanreizprogramms (MAP) erhöht worden – die Folge war ein sprunghafter Anstieg der Förderanträge. Die anderen erneuerbaren Energieträger stehen noch im Schatten der Umwelt- und Geothermie: Biomasse, Holz und Solarthermie werden laut Statistik in 6,7 Prozent der 2014 fertig gebauten Häuser als primäre Heizenergiequellen genutzt.

 

Informationen: www.bauinfoconsult.de