• Nacht der Ausbildung Logo

  • Nacht der Ausbildung

  • Lehrstellen

  • Lea-Mittelstandspreis

    Leistung – Engagement – Anerkennung: jetzt noch für Mittelstandspreis bewerben!

    Der Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg zeichnet kleine und mittlere Unternehmen für ihr freiwilliges gesellschaftliches Engagement aus.

    Ausgelobt wird der Lea-Mittelstandspreis von Caritas, Diakonie und dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau in Baden-Württemberg. Lea steht dabei für Leistung, Engagement und Anerkennung.

    Das gemeinsame Ziel der Veranstalter ist, das Konzept der verantwortungsvollen Unternehmensführung im Sinne der Corporate Social Responsibility zu fördern. Dabei liegt das Augenmerk auf Kooperationen zwischen privatwirtschaftlichen Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen. Ganz praktisch geht es beispielsweise um faire Geschäftspraktiken sowie eine verantwortungsvolle und transparente Lieferkette, eine mitarbeiterorientierte Personalpolitik, Engagement vor Ort sowie für die Umwelt und den Klimaschutz.

    Die Bewerbungsfrist für den diesjährigen Preis endet am 31. März 2020.

    Info:
    www.lea-mittelstandspreis.de

     

     

Bautrends 2019: Fachkräftemangel und Umwelthemen


Die Bauproduktion läuft auf Hochtouren und die Firmen der deutschen Baubranche würden lieber gestern als morgen ihr Personal aufstocken. Es ist also keine Überraschung, welche Entwicklung die Akteure der Baubranche in einer neuen Studie zum Top-Branchentrend 2019 gewählt haben: Der Fachkräftemangel bestimmt das Baugeschehen geradezu übermächtig und mehr als jeder Zweite am Bau sieht die Suche nach qualifizierten Mitarbeitern 2019 als allgegenwärtig an.

 

Daneben dreht sich die Branche um ihren Beitrag zur Klimarettung – Themen wie nachhaltiges und energieeffizientes Bauen stehen ebenfalls an prominenter Stelle bei den Trends des Jahres. Der Höhenflug der Baukosten fällt gut jedem fünften befragten Architekten oder Verarbeiter sofort spontan ein, wenn er nach den wichtigsten Trendlinien für die Baubranche im Jahr 2019 gefragt wird. Stark auf dem Schirm haben die Akteure auch die für das umweltfreundliche Bauen zentralen Aspekte wie Nachhaltigkeit (17 Prozent) und Energieeffizienz (25 Prozent).

 

Dies zeigen Vorabergebnisse der BauInfoConsult Jahresanalyse 2019/2020, für die das Institut insgesamt 525 Telefoninterviews mit Branchenakteuren geführt hat – darunter Architekten, Bauunternehmer, SHK-Installateure und Maler/Trockenbauer.

 

Informationen: www.bauinfoconsult.de