• Lehrstellen

  • Jetzt mitmachen beim digitalen Tag des Handwerks!

    Jetzt mitmachen beim digitalen Tag des Handwerks!

    Wir lassen uns von Corona nicht ins Handwerk pfuschen. Das gilt auch für den 10. Tag des Handwerks am 19. September 2020. Dieser gibt erstmals digital mit einem 24-Stunden-Video-Projekt einen Einblick, wie viel-fältig und aktiv das Handwerk ist. Alle Handwerkerinnen und Handwerker sind aufgerufen, Teil dieser großen Gemeinschafts-aktion zu werden. Mit einem kurzen selbstgedrehten Handyvideo sind Sie dabei.

    Über 5 Millionen Handwerker-innen und Handwerker sind aufgefordert, mit einem kurzen Handyvideo Teil dieser großen Gemeinschaftsaktion zu werden. Gefragt sind Videos aus dem Handwerksalltag von etwa 20 bis 60 Sekunden Länge zu jeder Tages- und Nachtzeit. Bis zum  6. September können diese auf www.handwerk.de/tdh2020 hochgeladen werden.

    Die eingereichten Videos werden zusammen mit einer kurzen Erläuterung zur ausgeübten Tätigkeit am 19. September auf handwerk.de veröffentlicht. Dort können Besucher mittels einer digitalen Uhr durch den Tag navigieren und bekommen die passenden Videos angezeigt. Und je mehr Handwerkerinnen und Handwerker unterschied-lichster Gewerke sich beteiligen, desto eindrucksvoller wird dies.

     

    SHK-Innung ES-NT: Mitgliederversammlung

    Do, 08.10.2020, 19 Uhr, in den Räumen der IKK classic.

Monatsarchiv: November - 2016


Baden und entspannen ? was moderne Bäder dafür bieten

Am Abend schnell ins Badezimmer geschlüpft, wohlig warmes Wasser in die Wanne eingelassen, Beleuchtung gewählt, ins Nackenkissen gekuschelt und schon erholt. Besser geht Abschalten vom Alltag nicht.

[mehr »] [ 29. November 2016 ]

Wärmepumpen-Förderrechner ist online

Der Bundesverband Wärmepumpe e.V. will mit dem neuen Wärmepumpen-Förderrechner Verbrauchern den Zugang zu öffentlichen Förderungen für ihre Wärmepumpe erleichtern. Auch Fachpartner können den Rechner nutzen.

[mehr »] [ 25. November 2016 ]

Neue Heizkessel braucht das Land: Kosten senken mit moderner Technik

In deutschen Heizungskellern stehen viele veraltete Kessel. Zu hohe Betriebskosten und Emissionen sind die Folge. Heizkessel mit neuer Technik arbeiten effizienter und können in Ein- und Zweifamilienhäusern bis zu 30 Prozent an Endenergie einsparen. Hauseigentümer sollten daher prüfen lassen, ob es sich lohnt, den Kessel durch einen neuen zu ersetzen, rät das vom Umweltministerium Baden-Württemberg geförderte Informationsprogramm Zukunft Altbau.

[mehr »] [ 20. November 2016 ]

Heizspiegel 2016: Große Unterschiede bei Heizkosten

Die durchschnittlichen Heizkosten haben sich im vergangenen Jahr in Deutschland uneinheitlich entwickelt. Durch gesunkene Preise ist das Heizen mit Heizöl fast ein Fünftel günstiger geworden. Bei Häusern mit Erdgas- oder Fernwärmeheizung gab es kaum Veränderungen.

[mehr »] [ 15. November 2016 ]

Nachwuchswerbung: ?Zeit zu starten? für Betriebe

Dieser Beitrag steht nur Mitgliedern der SHK-Innung zur Verfügung.

Login

[mehr »] [ 14. November 2016 ]

Haustec.de: Neues Online-Angebot

Seit Ende Oktober bietet der Gentner Verlag ein neues Online-Angebot unter dem Namen Haustec.de. Kernzielgruppe dieser unabhängigen Informationsplattform für Profis in der Gebäude- und Fassadentechnik sind alle in diesen Bereichen tätigen Handwerker.

[mehr »] [ 12. November 2016 ]

Wirtschaftsstark: Über 53 Milliarden Euro Umsatz in der Haus- und Gebäudetechnik

Im Jahr 2015 zeigte sich die deutsche Industrieproduktion von Unternehmen der Haus- und Gebäudetechnik im Bereich Sanitär, Heizung, Lüftung und Klima (SHK) erfolgreich. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des ifo-Instituts, die von der Messe Frankfurt, dem Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e. V. (BDH), der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) und der VdZ – Forum für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik in Auftrag gegeben wurde.

[mehr »] [ 12. November 2016 ]

Im Winter richtig heizen und lüften

Kaum ist das nasskalte Herbstwetter da, läuft die Heizung in vielen Haushalten auf der höchsten Stufe. Jedoch, mit jedem Grad, um das die Raumtemperatur gesenkt wird, können rund 6 Prozent Heizenergie eingespart werden. Im Wohnzimmer reichen in der Regel 20 bis 22° C aus, in der Küche 18 bis 20° C, im Bad 23° C und im Schlafzimmer 16 bis 18° C.

[mehr »] [ 11. November 2016 ]

ZVSHK-Präsident Stather tritt zurück ? Zentralverband unter neuer Führung

Dieser Beitrag steht nur Mitgliedern der SHK-Innung zur Verfügung.

Login

[mehr »] [ 10. November 2016 ]

Klimaschutzplan 2050: Keine Einigung

Die Bundesregierung hat sich bisher nicht auf den Klimaschutzplan 2050 verständigen können. Damit kann das Konzept von Umweltministerin Barbara Hendricks nicht wie geplant im Kabinett verabschiedet und von der Ministerin kommende Woche bei der Weltklimakonferenz in Marrakesch präsentiert werden.

[mehr »] [ 10. November 2016 ]
Seite: 1 2 » »