• Nacht der Ausbildung Logo

  • Nacht der Ausbildung

  • Lehrstellen

  • Meisterleistung gesucht

    Meisterleistung gesucht: reichen Sie Ihre Top-Projekte 2019 ein

    Jedes Jahr veröffentlicht der Fachverband in seinem Jahresbericht eine „Meisterleistung“ – eine außergewöhnliche Handwerksleistung, auf die ein Mitgliedsbetrieb im Berichtsjahr stolz ist. Der Jahresbericht 2019 wird erstmals digital erscheinen und soll nicht nur für, sondern mit den Mitgliedsbetrieben erstellt werden. Dafür brauchen wir Sie!

    Haben Sie 2019 in Ihrem Gewerk ein spannendes Projekt umgesetzt, das Sie mit Stolz erfüllt? Wofür haben Sie sich 2019 mit Ihrer Energie und Ihrem „Feuer“ eingesetzt? Hatten Sie ein ganz besonderes Erlebnis in Ihrer Innung oder mit Ihren Innungskollegen, das zeigt, wie wertvoll das Miteinander in der SHK-Berufsorganisation ist?

    Oder, konnte der Fachverband Ihnen mit seiner Beratung oder einer anderen Dienstleistung helfen, aus einer verzwickten Situation heraus, die richtigen Entscheidungen zu treffen?

    Egal, was Sie in Wort und Bild zu berichten haben, senden Sie uns die Materialien gerne bis zum 20. Juli 2020 per Mail an organisation@fvshkbw.de

    Infos: www.fvshkbw.de

Eine neue Wärmepumpe lohnt sich jetzt noch mehr


intelligent_heizen_vdz_waermepumpeWärmepumpen sind sparsame und hocheffiziente Anlagen. Seit Anfang des Jahres bekommen Hauseigentümer 20 % mehr Fördergeld, wenn sie sich für den Austausch eines ineffizienten Öl- oder Gasheizkessels ohne Brennwerttechnik entscheiden. Das ermöglicht das Marktanreizprogramm (MAP) für erneuerbare Energien in Kombination mit dem „Heizungspaket“ aus dem Anreizprogramm Energieeffizienz des BAFA.

Für die nach dem Kesseltausch notwendige Optimierung der gesamten Heizungsanlage gibt es darüber hinaus eine Pauschale in Höhe von 600 €. Voraussetzung ist jedoch, dass für die alte Anlage nicht ohnehin eine gesetzliche Austauschpflicht besteht. Das ist nach den Bestimmungen der EnEV 2014 bei Öl- und Gasheizungen nach Ablauf von 30 Jahren der Fall.

Neben Solarthermie und Biomasseanlagen fördert das BAFA auch den Einbau von Wärmepumpen. Für den Einbau in ein Bestandsgebäude gilt die „Basis- und Zusatzförderung“. Für Luft-Wasser-Wärmepumpen können Sie bis zu 1.500 € Förderung erhalten. Nutzt die Wärmepumpe Wärme aus der Erde (Sole-Wasser-Wärmepumpe) oder dem Grundwasser (Wasser-Wasser-Wärmepumpe), sind sogar bis zu 4.500 € Förderung möglich. Diesen Förderantrag können Privatpersonen auch nachträglich innerhalb von neun Monaten einreichen.

Für alle Details der Förderprogramme und den idealen Einsatz von Wärmepumpen empfiehlt sich vor der Anschaffung eine ausführliche Beratung von Experten.

Informationen: www.intelligent-heizen.info