• Nacht der Ausbildung Logo

  • Nacht der Ausbildung

  • Lehrstellen

  • Lea-Mittelstandspreis

    Leistung – Engagement – Anerkennung: jetzt noch für Mittelstandspreis bewerben!

    Der Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg zeichnet kleine und mittlere Unternehmen für ihr freiwilliges gesellschaftliches Engagement aus.

    Ausgelobt wird der Lea-Mittelstandspreis von Caritas, Diakonie und dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau in Baden-Württemberg. Lea steht dabei für Leistung, Engagement und Anerkennung.

    Das gemeinsame Ziel der Veranstalter ist, das Konzept der verantwortungsvollen Unternehmensführung im Sinne der Corporate Social Responsibility zu fördern. Dabei liegt das Augenmerk auf Kooperationen zwischen privatwirtschaftlichen Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen. Ganz praktisch geht es beispielsweise um faire Geschäftspraktiken sowie eine verantwortungsvolle und transparente Lieferkette, eine mitarbeiterorientierte Personalpolitik, Engagement vor Ort sowie für die Umwelt und den Klimaschutz.

    Die Bewerbungsfrist für den diesjährigen Preis endet am 31. März 2020.

    Info:
    www.lea-mittelstandspreis.de

     

     

Energiewende voranbringen ? Informationsoffensive von Umweltministerium und Handwerkstag


„Das Handwerk – Partner der Energiewende“ unter diesem Motto steht eine neue gemeinsamen Kampagne des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg und des Baden-Württembergischen Handwerkstages (BWHT), mit der die zentrale Rolle des Handwerks für eine erfolgreiche Energiewende verdeutlicht wird.

 

Zum Kampagnenstart am 25. Januar wertete es Umwelt- und Energieminister Franz Untersteller positiv, dass das Handwerk künftig noch enger in die Umsetzung der Energiewende eingebunden sei: „Handwerk und Landesregierung haben ein gemeinsames Ziel: die erfolgreiche Umsetzung der Energiewende. Dazu müssen insbesondere ältere Gebäude im Land klimafreundlicher und energieeffizienter werden.“

 

Mit der neuen Kampagne unterstütze man als neutraler Informationsgeber die Handwerkerinnen und Handwerker bei der Kundenberatung, zugleich bringe das Handwerk den Bürgerinnen und Bürgern direkt vor Ort die politischen Anliegen näher.

 

Die gemeinsame Kampagne ist Teil des Kommunikationskonzepts „Unser Land voller Energie“ der Landesregierung. Mehr Informationen gibt es über die Webseite des Ministeriums oder beim BWHT. Der Kampagnenflyer kann hier ((einfügen Energiewende gemeinsam_BWHT-Flyer.pdf )) heruntergeladen werden.

 

Informationen: www.energiewende.baden-wuerttemberg.de