• Nacht der Ausbildung Logo

  • Nacht der Ausbildung

  • Lehrstellen

  • Seifriz-Preis 2020

    Seifriz-Preis 2020

    Handwerksbetriebe, die gemeinsam mit Partnern aus Forschung und Wissenschaft ein innovatives Projekt umgesetzt haben, können sich jetzt für den erstmals im zweijährigen Turnus verliehenen Seifriz-Preis bewerben.

    Zur Teilnahme am Transferpreis Handwerk + Wissenschaft aufgerufen sind Tandems aus Handwerksbetrieben und Wissenschaftspartnern, die gemeinsam eine Innovation in den Bereichen Produkt, Verfahren oder Dienstleistung geschaffen haben.

    Ebenso können innovative Geschäftsmodelle, Strategien sowie unterschiedliche Formen der Betriebsorganisation und Betriebskultur prämiert werden. Die Projekte sollen zeigen, wie Wissenstransfer beispielhaft gelingen kann.

    Bewerbungen können spätestens bis zum 1. März 2020 eingereicht werden. Die Gewinnerteams erhalten Preisgelder in Höhe von insgesamt 25.000 Euro. Einen ersten Überblick verschafft der Flyer, der nachfolgend zum Download bereit steht.

    Informationen:
    www.seifriz-preis.de

Erlebnistour Stuttgart


Treffpunkt Turmforum

Unter dem Motto warum in die Ferne schweifen wenn das Gute liegt so nah, trafen sich die die Damen der SHK Innung Sanitär Heizung Klempner Esslingen-Nürtingen zur Erlebnistour Stuttgart. Treffpunkt und erstes Highlight war der Hauptbahnhof. Hier ging es natürlich darum einen Blick hinter die Kulissen von Stuttgart 21 zu werfen. Die Ausstellung Stuttgart 21 im Turm verteilt auf den verschiedenen Stockwerken lieferte viel Wissenswertes zur Planung und Umsetzung des Großprojektes. Der abschließende Blick vom oberen Stockwerk auf die Baustelle ließ erahnen, Stuttgart steht vor einem prägenden Wandel.

Im Cafe Bonatz, im Bahnhofsturm, ließen sich die Damen dann mit Kaffee und Kuchen stärken. Unter fachkundiger Leitung von Marion Alwes ging es dann bei Kaiserwetter weiter über den Ferdinad-Leitner-Steg zur Kulturmeile, dem Haus der Künste und der Staatsgalerie. Selbst erfahrene Stuttgartkenner waren überrascht noch viel neues und Hintergrundwissen zu erfahren. Durch das Bohnenviertel und vorbei an der Markthalle wurde zum Abschluss das Hotel Schloßgarten angesteuert. Dort traf man sich mit den „Fußkranken“ zum gemeinsamen Abendessen. In gemütlicher Runde konnte nun auch ein fachlicher Gedankenaustausch stattfinden. Der Erfolg vieler Handwerksbetriebe ist oft von den Frauen im Hintergrund abhängig. Büro, Organisation, Buchhaltung, Rechnungswesen, Mitarbeitereinsatz und vieles mehr wird im Stillen von ihnen gemanagt.

Zum Abschluss waren sich alle einig, wer nicht dabei war hat etwas außergewöhnliches verpasst. Der Organisatorin Helga Krull und ihren Mitwirkenden sei Dank für diesen gelungen Ausflug. Das sich aus dem ursprünglichen Damennachmittag gelungene Events entwickelt haben zeigte auch, das die Herren inzwischen rege an der Veranstaltung teilnehmen.