• Nacht der Ausbildung Logo

  • Nacht der Ausbildung

  • Lehrstellen

  • Seifriz-Preis 2020

    Seifriz-Preis 2020

    Handwerksbetriebe, die gemeinsam mit Partnern aus Forschung und Wissenschaft ein innovatives Projekt umgesetzt haben, können sich jetzt für den erstmals im zweijährigen Turnus verliehenen Seifriz-Preis bewerben.

    Zur Teilnahme am Transferpreis Handwerk + Wissenschaft aufgerufen sind Tandems aus Handwerksbetrieben und Wissenschaftspartnern, die gemeinsam eine Innovation in den Bereichen Produkt, Verfahren oder Dienstleistung geschaffen haben.

    Ebenso können innovative Geschäftsmodelle, Strategien sowie unterschiedliche Formen der Betriebsorganisation und Betriebskultur prämiert werden. Die Projekte sollen zeigen, wie Wissenstransfer beispielhaft gelingen kann.

    Bewerbungen können spätestens bis zum 1. März 2020 eingereicht werden. Die Gewinnerteams erhalten Preisgelder in Höhe von insgesamt 25.000 Euro. Einen ersten Überblick verschafft der Flyer, der nachfolgend zum Download bereit steht.

    Informationen:
    www.seifriz-preis.de

Junggesellen jetzt Teil einer starken Gemeinschaft


„Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück.“

[singlepic id=72 w=400 h=100 float=center]

222 Auszubildende der Kreishandwerkerschaft Esslingen-Nürtingen, zusammen mit ihren Angehörigen, Meistern und Lehrern, füllten die Stadthalle Nürtingen bei der Lossprechungsfeier für die jungen Gesellinnen und Gesellen.

Nach einem abwechslungsreichen Programm mit Videobotschaften, Ehrungen und der Darbietung des „Mundwerkers“ Daniel Hernandez -Human Beatbox sprach Kreishandwerksmeister Karl Boßler  die Freisprechformel: „Ich spreche Sie frei von all Ihren Rechten und Pflichten aus Ihrem Ausbildungsvertrag gegenüber Ihrem Betrieb.“  Willkommen bei den Profis.

Obermeister Klaus Weinmann und der stellv. Obermeister Albrecht Lohri  überreichten anschließend in einer Feierstunde der SHK Innung jedem der Junggesellen seinen Gesellenbrief und gratulierten den jungen Männern.

In seiner Rede beglückwünschte Albrecht Lohri die Jugendlichen, sich für den Beruf Anlagenmechaniker entschieden zu haben. Sein Dank galt aber auch den Ausbildern in den Betrieben, den Lehrern an den Berufsschulen, den Eltern und allen Wegbegleitern der vergangenen Jahre.

[nggallery id=6]