• Lehrstellen

  • Jetzt mitmachen beim digitalen Tag des Handwerks!

    Jetzt mitmachen beim digitalen Tag des Handwerks!

    Wir lassen uns von Corona nicht ins Handwerk pfuschen. Das gilt auch für den 10. Tag des Handwerks am 19. September 2020. Dieser gibt erstmals digital mit einem 24-Stunden-Video-Projekt einen Einblick, wie viel-fältig und aktiv das Handwerk ist. Alle Handwerkerinnen und Handwerker sind aufgerufen, Teil dieser großen Gemeinschafts-aktion zu werden. Mit einem kurzen selbstgedrehten Handyvideo sind Sie dabei.

    Über 5 Millionen Handwerker-innen und Handwerker sind aufgefordert, mit einem kurzen Handyvideo Teil dieser großen Gemeinschaftsaktion zu werden. Gefragt sind Videos aus dem Handwerksalltag von etwa 20 bis 60 Sekunden Länge zu jeder Tages- und Nachtzeit. Bis zum  6. September können diese auf www.handwerk.de/tdh2020 hochgeladen werden.

    Die eingereichten Videos werden zusammen mit einer kurzen Erläuterung zur ausgeübten Tätigkeit am 19. September auf handwerk.de veröffentlicht. Dort können Besucher mittels einer digitalen Uhr durch den Tag navigieren und bekommen die passenden Videos angezeigt. Und je mehr Handwerkerinnen und Handwerker unterschied-lichster Gewerke sich beteiligen, desto eindrucksvoller wird dies.

Miss und Mister Handwerk 2019: ab sofort kann gevotet werden


(Foto: Werbefotografie Weiss)

Die  Kandidaten  zur  Wahl  Miss  und  Mister  Handwerk stehen  fest.  Sechs   Handwerkerinnen  und sechs   Handwerker  stellen  sich  im  März  2019  auf  der   Internationalen  Handwerksmesse  in München  zur  Wahl. Als Botschafter  für  das  Handwerk werden die Sieger nach  der Wahl   ein  Jahr  lang  auf   Veranstaltungen  wie   Meisterfeiern,  Lossprechungen,  auf  Messen  und  in  Schulen für das Handwerk werben.

 

Doch zunächst werden die Kandidaten auf www.germanyspowerpeople.de  vorgestellt und erläutern in   Kurzvideos  ,  was  ihnen  an  ihrem  Beruf  gefällt  und besonders  viel   Spaß  macht.  Und  natürlich:  Warum  sie  Miss  bzw.  Mister  Handwerk  werden  wollen.  Für das SHK-Handwerk hat es der Anlagenmechaniker Bossam Bora in die engere Wahl geschafft.

 

Bis zum 6. März 2019 kann online für die Kandidaten abgestimmt werden. Das Ergebnis des Final-Votings entscheidet dann zusammen mit den Publikumsstimmen an der Messebühne und dem Jury-Entscheid, wer die Schärpe tragen darf.

 

Informationen: www.germanyspowerpeople.de