• Nacht der Ausbildung Logo

  • Nacht der Ausbildung

  • Lehrstellen

  • Seifriz-Preis 2020

    Seifriz-Preis 2020

    Handwerksbetriebe, die gemeinsam mit Partnern aus Forschung und Wissenschaft ein innovatives Projekt umgesetzt haben, können sich jetzt für den erstmals im zweijährigen Turnus verliehenen Seifriz-Preis bewerben.

    Zur Teilnahme am Transferpreis Handwerk + Wissenschaft aufgerufen sind Tandems aus Handwerksbetrieben und Wissenschaftspartnern, die gemeinsam eine Innovation in den Bereichen Produkt, Verfahren oder Dienstleistung geschaffen haben.

    Ebenso können innovative Geschäftsmodelle, Strategien sowie unterschiedliche Formen der Betriebsorganisation und Betriebskultur prämiert werden. Die Projekte sollen zeigen, wie Wissenstransfer beispielhaft gelingen kann.

    Bewerbungen können spätestens bis zum 1. März 2020 eingereicht werden. Die Gewinnerteams erhalten Preisgelder in Höhe von insgesamt 25.000 Euro. Einen ersten Überblick verschafft der Flyer, der nachfolgend zum Download bereit steht.

    Informationen:
    www.seifriz-preis.de

Studie: fast zwei Millionen altersgerechte Wohnungen werden fehlen


Wenn die als „Baby-Boomer“ bekannten, geburtenstarken Jahrgänge in Rente gehen, wird es eng in Deutschlands Wohnungen. Zumindest in denen, die altersgerecht ausgebaut sind. Denn der aktuell geplante Bestand hinkt den tatsächlichen Anforderungen hinterher. Bis 2030 entsteht eine Deckungslücke von fast zwei Millionen Wohneinheiten, um beispielsweise den tatsächlichen Bedarf an Wohnraum bei den 65jährigen mit Bewegungseinschränkungen zu decken. Das ist ein Ergebnis einer im Auftrag des Zentralverbands Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) erstellten Prognos-Studie.

 

Um den tatsächlichen Bedarf zu decken, müssten jedes Jahr – bis zum „Zieljahr“ 2030 – etwa 2,96 Milliarden Euro investiert werden. Doch das wird nur gelingen, wenn die eigenen vier Wände zu einem Gesundheitsstandort umgebaut werden. „Zusammen mit dem KfW Programm ‚Altersgerecht umbauen‘ wird das Sanitärhandwerk zu einem entscheiden Faktor, der sich an der Seite der Politik dieser gesellschaftspolitischen Aufgabe stellt“, sagt Elmar Esser, Hauptgeschäftsführer des ZVSHK.

 

Das KfW-Programm ‚Altersgerechtes Umbauen‘ gewährt bis zu 6.250 Euro Zuschuss pro Wohneinheit bei der Kombination von Maßnahmen zur Barrierereduzierung und des Einbruchschutzes. Das Sanitärhandwerk sei für die Umsetzung gut gerüstet. Wer speziell geschulte Fachbetriebe „Barrierefreies Bad“ sucht, findet diese online in der Handwerkersuche auf shk-barrierefrei.de.

 

Informationen: www.zvshk.de, www.wasserwaermeluft.de, www.shk-barrierefrei.de