• Nacht der Ausbildung Logo

  • Nacht der Ausbildung

  • Lehrstellen

  • Lea-Mittelstandspreis

    Leistung – Engagement – Anerkennung: jetzt noch für Mittelstandspreis bewerben!

    Der Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg zeichnet kleine und mittlere Unternehmen für ihr freiwilliges gesellschaftliches Engagement aus.

    Ausgelobt wird der Lea-Mittelstandspreis von Caritas, Diakonie und dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau in Baden-Württemberg. Lea steht dabei für Leistung, Engagement und Anerkennung.

    Das gemeinsame Ziel der Veranstalter ist, das Konzept der verantwortungsvollen Unternehmensführung im Sinne der Corporate Social Responsibility zu fördern. Dabei liegt das Augenmerk auf Kooperationen zwischen privatwirtschaftlichen Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen. Ganz praktisch geht es beispielsweise um faire Geschäftspraktiken sowie eine verantwortungsvolle und transparente Lieferkette, eine mitarbeiterorientierte Personalpolitik, Engagement vor Ort sowie für die Umwelt und den Klimaschutz.

    Die Bewerbungsfrist für den diesjährigen Preis endet am 31. März 2020.

    Info:
    www.lea-mittelstandspreis.de

     

     

Unternehmerpreis: Holen wir das Meisterstück nach Baden-Württemberg


Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) hat erstmals einen Unternehmerpreis exklusiv für die Mitgliedsbetriebe seiner Verbandsorganisation ausgeschrieben. Das „ZVSHK Meisterstück 2019“ prämiert alle zwei Jahre erfolgreich am Markt agierende Handwerksbetriebe und deren Aktivitäten. Dabei kann es sich auch um Projekte und Ideen handeln, die sich noch in der Umsetzung befinden.

 

Leitfragen zum Unternehmerpreis lauten beispielsweise: Was haben Sie sich Neues überlegt, um Ihre Kunden zu begeistern? Was haben Sie sich Besonderes ausgedacht, um bei Ihren Marktpartnern Interesse und Aufmerksamkeit zu wecken? Welche spannenden Geschichten haben Sie Ihren Kunden erzählt, um sie zuhören und träumen zu lassen? Wie haben Sie Ihren Betrieb, Ihre Geschäftsräume oder den Auftritt Ihres Unternehmens und seine Botschaft verändert, um Ihre Kunden an Ihr Unternehmen zu binden? „Wir suchen Projekte und Aktivitäten, die sich aus der alltäglichen Arbeit herausheben, weil sie mit viel Leidenschaft geplant und umgesetzt wurden“, erläutert ZVSHK-Präsident Michael Hilpert.

 

Der Fachverband ist sich sicher, dass die baden-württembergischen Betriebe die richtigen Antworten auf diese Fragen haben. Daher sollten sich möglichst viele Betriebe beteiligen und den Unternehmerpreis ins „Ländle“ holen.

 

Bei der Aufbereitung der Bewerbungsunterlagen hilft die eigens dafür eingerichtete Webseite www.zvshk.de/meisterstueck. Der Einsendeschluss ist der 30. September 2019. Danach wird eine sechsköpfige Jury aus Vertretern von Handwerk, Industrie, Unternehmensberatung und Wissenschaft den Gewinner ermitteln. Die feierliche Übergabe ist für das Frühjahr 2020 vorgesehen. Der Unternehmerpreis ist ein ideeller Preis, ein Preisgeld ist damit nicht verbunden.

 

Informationen: www.zvshk.de/meisterstueck