• Dein Praktikum

  • BetriebsFerien 2019

    BetriebsFerien 2019

    Einblick – Durchblick – Ausblick
    Mit „BetriebsFerien 2019“ können alle Schülerinnen und Schüler, die sich in der frühen beruflichen Orientierungsphase befinden, während der Sommerferien an bis zu drei Schnuppertagen in Betrieben im gesamten Landkreis Esslingen teilnehmen.

    Kontakt, Information, Anmeldung
    https://www.betriebsferien-es.de oder direkt beim
    Landratsamt Esslingen, Wirtschaftsförderung, Frau Miriam Zahn, Telefon 0711 3902-42092.

  • Lossprechungsfeier

  • Lehrstellen

Verschönern gut ? energetisch sanieren besser


Quelle: ZukunftAltbau

Quelle: ZukunftAltbau

Pro Jahr wechseln in Deutschland derzeit etwa 150.000 Ein- und Zweifamilienhäuser den Eigentümer. Anschließend sanieren rund drei Viertel der Käufer das erworbene Gebäude. Die Maßnahmen beschränken sich jedoch allzu oft auf Modernisierungen in Bad und Küche oder einen neuen Anstrich. Zusätzliche Verbesserungen bei Heizung, Lüftung und Dämmung werden seltener realisiert.

 

Die Folge: Der energetische Zustand bei einem Großteil der älteren Ein- und Zweifamilienhäuser ist schlecht. Rund 60 Prozent heizen nicht mit einem Brennwertkessel und haben keine Außendämmung. Ein Heizwärmebedarf über 160 Kilowattstunden pro Jahr und Quadratmeter ist die Regel. Wer solche Häuser kauft und nicht energetisch saniert, verpasst die Chance für wirtschaftlich sinnvolle Energiesparmaßnahmen und ein komfortableres Wohnklima für viele Jahre.

 

Das Gelegenheitsfenster zwischen Hauskauf und Einzug sollten Neueigentümer auf jeden Fall nutzen, sagt auch Gerhard Freier von der Ingenieurkammer Baden-Württemberg. „Wenn ohnehin ein Gerüst für das Dach oder die Fassade steht, Handwerker im Haus sind und Dreck, Staub und Lärm nicht mehr zu vermeiden sind, lohnt sich oft auch mehr.“ Die Zusatzkosten seien in solchen Fällen niedriger und die Amortisation der energetischen Maßnahmen schneller. Qualifizierte Gebäudeenergieberater könnten wertvolle Hinweise geben, wie man am besten vorgeht.

 

Informationen: www.zukunftaltbau.de