• Nacht der Ausbildung Logo

  • Nacht der Ausbildung

  • Lehrstellen

  • Meisterleistung gesucht

    Meisterleistung gesucht: reichen Sie Ihre Top-Projekte 2019 ein

    Jedes Jahr veröffentlicht der Fachverband in seinem Jahresbericht eine „Meisterleistung“ – eine außergewöhnliche Handwerksleistung, auf die ein Mitgliedsbetrieb im Berichtsjahr stolz ist. Der Jahresbericht 2019 wird erstmals digital erscheinen und soll nicht nur für, sondern mit den Mitgliedsbetrieben erstellt werden. Dafür brauchen wir Sie!

    Haben Sie 2019 in Ihrem Gewerk ein spannendes Projekt umgesetzt, das Sie mit Stolz erfüllt? Wofür haben Sie sich 2019 mit Ihrer Energie und Ihrem „Feuer“ eingesetzt? Hatten Sie ein ganz besonderes Erlebnis in Ihrer Innung oder mit Ihren Innungskollegen, das zeigt, wie wertvoll das Miteinander in der SHK-Berufsorganisation ist?

    Oder, konnte der Fachverband Ihnen mit seiner Beratung oder einer anderen Dienstleistung helfen, aus einer verzwickten Situation heraus, die richtigen Entscheidungen zu treffen?

    Egal, was Sie in Wort und Bild zu berichten haben, senden Sie uns die Materialien gerne bis zum 20. Juli 2020 per Mail an organisation@fvshkbw.de

    Infos: www.fvshkbw.de

Zum Tag der Umwelt: Energie effizient nutzen


Quelle: Intelligent heizen

Quelle: Intelligent heizen

Jährlich wird mit dem „Tag der Umwelt“ am 5. Juni weltweit für den Umwelt- und Klimaschutz sensibilisiert. Bereits im Mai hat der Vorsitzende des Fachverbandes Sanitär-Heizung-Klima Baden-Württemberg Joachim Butz betont, dass sich das baden-württembergische SHK-Handwerk für die Umsetzung der Klimaschutzziele einbringen werde: „Wir sagen ja zu einer deutlichen Erhöhung der Energieeffizienz, zu einer Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energien und zu langfristigen Sanierungsstrategien im Gebäudebestand.“

Zwar ist bekannt, dass in der effizienten Nutzung von Heizenergie enorme Potenziale liegen, doch der vom Verband seit Jahren angeprangerte Modernisierungsstau konnte auch 2016 nicht aufgelöst werden. Rund 50 Prozent der Heizungsanlagen seien nach wie vor sanierungsbedürftig, so Butz.

Anreize für Immobilienbesitzer könnten nicht nur einfache, technologieoffene und verlässliche Förderprogramm schaffen, zeigte sich der Fachverband-Vorsitzende überzeugt, sondern auch steuerliche Abschreibungsmöglichkeiten für Maßnahmen zur energetischen Sanierung, wie sie unlängst von der Bundeskanzlerin wieder ins Spiel gebracht wurden. „Das ist der Schlüssel, um den Modernisierungsstau in den Heizungskellern endlich aufzulösen“, so Butz

Informationen zu Einsparmöglichkeiten, Heizungsmodernisierung und Förderungen erhalten Verbraucher aus erster Hand bei den SHK-Innungsfachbetrieben.

Informationen: www.fvshkbw.de, www.eckring.de